Ipsos Studie: Wie zahlt die Schweizer Bevölkerung?

Ipsos Schweiz hat im Auftrag von TWINT eine aktuelle Studie zu diesem Thema durchgeführt.

The author(s)

  • Martin Fenböck Client Service Organisation, Switzerland
  • Katia Dähler Research Manager, Customer Experience
Get in touch

Ipsos Twint Wie zahlt die Schweizer BevölkerungDie Ipsos Befragung wurde im August 2020 durchgeführt, womit erste Trends in Bezug auf unterschiedliche Zahlungsarten und Anbieter nach dem Auftreten von Covid-19 in der Schweiz aufgezeigt werden können.

TWINT wird mit grossem Abstand von allen Anbietern für bargeldlose Bezahlverfahren am meisten spontan als Erstes genannt (Top-of-Mind). Bei den 16-34 Jährigen wird TWINT so häufig spontan als Erstes genannt wie jeweils alle anderen Anbieter zusammen. Zeigt man eine Liste an unterschiedlichen bargeldlosen Zahlarten und Anbietern (gestützte Bekanntheit), sind alle grösseren Anbieter fast in der gesamten Bevölkerung und in allen Altersgruppen bekannt. Unterschiede zeigen sich nur beim Lastschriftverfahren (LSV), das bei Älteren deutlich bekannter als bei Jüngeren ist.

Generell ist die Banküberweisung, gefolgt von Debit Cards, der Kreditkarte und TWINT das präferierte Zahlungsmittel.

Es zeigen sich allerdings deutliche Unterschiede in Bezug auf die Präferenz zwischen der Bezahlung im Laden (POS), beim Online Shopping (ECOM) und beim Geldrückbezahlen an Freunde und Familie (P2P). Im Laden werden Debit Cards, Bargeld und Kreditkarten bevorzugt. Kreditkarten, PayPal und TWINT werden beim Online-Shopping präferiert, während bei Peer-2-Peer Zahlungen TWINT an ersten Stelle liegt.

Bei 16-34 Jährigen zeigt sich eine Präferenz für Debit Cards und TWINT.

TWINT wird als hygienisch, innovativ, eine Erleichterung für den Alltag und als einfach zu nutzen empfunden. TWINT wird als hygienisch, innovativ, eine Erleichterung für den Alltag und als einfach zu nutzen empfunden.

Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung plant TWINT in Zukunft häufiger zu nutzen. Bei aktuellen und potenziellen TWINT-Nutzer sind es über die Hälfte. Andere bargeldlose Zahlungsarten und Anbieter zeigen eine konstante zukünftige Nutzung bis hin zu einer ebenfalls positiven Entwicklung.

Hier finden Sie die Presseaussendung von TWINT mit weiteren Informationen.


Die Studie wurde von 07.-15. August 2020 von Ipsos in der Schweiz im Auftrag von TWINT durchgeführt.
In einer quantitative Online-Befragung (CAWI) im Online-Panel wurden 800 Personen, repräsentativ für die Schweizer Onlinebevölkerung in der Deutschschweiz, Westschweiz und dem Tessin, befragt. Es wurden Quoten auf Alter, Geschlecht und Sprachregionen gesetzt.

The author(s)

  • Martin Fenböck Client Service Organisation, Switzerland
  • Katia Dähler Research Manager, Customer Experience

Konsumenten & Shopper