2021 – Leben lernen in der neuen Wirklichkeit

2021 und damit Jahr zwei seit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie hat sein Ende genommen. Viele Corona-Maßnahmen wie Maskenpflicht, 2G+ oder Arbeiten aus dem Home Office sind für die meisten Deutschen inzwischen zur Routine geworden. Und auch wenn das subjektive Wohlbefinden für viele immer noch nicht wieder das vorpandemische Niveau erreicht hat, so ist die Gesellschaft als Ganzes dem Eindruck nach doch etwas sorgloser geworden, zumindest in Bezug auf die aktuelle Corona-Lage.

Autor(en)

  • Rouven Freudenthal
Get in touch

2021Als Marktforscher*innen befinden wir uns in der glücklichen Lage, Empfindungen wie diese mit Zahlen, Daten und Fakten zu untermauern: In der Tat legt eine kürzlich veröffentlichte Ipsos-Studie (2022 Predictions) nahe, dass sich die persönliche Situation der Menschen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr wieder etwas stabilisiert hat. Was aber nicht bedeutet, dass die neue Normalität nach dem Corona-Schock nicht trotzdem mit zahlreichen disruptiven Veränderungen und Herausforderungen einhergeht.

Wie schon im Vorjahr haben wir 2021 für unsere Kunden und für die Öffentlichkeit wieder eine große Menge an statistischen Daten, Prognosen und Einschätzungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie zur Verfügung gestellt, die aufzeigen, wie Bürger*innen, Konsument*innen und Entscheidungsträger*innen aus Politik und Wirtschaft mit den veränderten Lebensrealitäten umgehen. Nach dem Ipsos Views Paper 2020 - Was die Welt in der Krise bewegte blicken wir nun erneut auf die Themen und Forschungsergebnisse, die die Menschen und uns bei Ipsos im letzten Jahr am meisten bewegten. 

Dabei zeigt sich: Die neue Wirklichkeit wurde 2021 nicht nur durch das Coronavirus, sondern von zahlreichen weiteren globalen sowie nationalen Entwicklungen und Trends geprägt. Wie sieht zum Beispiel die Pflege der Zukunft in einer alternden Gesellschaft aus? Welche Chancen und Risiken bergen die neuen Arbeitsbedingungen für Unternehmen und Beschäftigte? Wo stehen wir auf dem Weg in eine moderne, gerechte und vielfältige Gesellschaft? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um die globale Klimakrise zu bewältigen? Und wie sieht ein Deutschland ohne die ewige Kanzlerin Angela Merkel aus?

Klicken Sie hier, um das Paper 2021 - Leben lernen in der neuen Wirklichkeit zu lesen.
 

20202020 - Was die Welt in der Krise bewegte: 2020 war ein außergewöhnliches Jahr, geprägt von tiefgreifenden Veränderungen infolge des Ausbruchs von COVID-19. Corona hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt, weltweit eine neue Normalität erschaffen, unsere Prioritäten im Leben verschoben und in der Folge auch das (Konsum-)Verhalten massiv beeinflusst. Menschen, Marken und Unternehmen mussten sich schlagartig auf neue Gegebenheiten einstellen. Und auch für die Marktforschungs-Branche war das Jahr eine Zeit des schnellen Wandels und der digitalen Transformation.
 

Autor:

Rouven Freudenthal (Marketing & Communications)

Autor(en)

  • Rouven Freudenthal

Gesellschaft