Nominiert für den Innovationspreis 2020 - Ich und mein Facebook: Sprachverrohung in sozialen Medien

Mit der zunehmenden Verrohung der Sprache und der Verbreitung von Hassreden in sozialen Medien beschäftigt sich die Einreichung von Ipsos und der Konrad-Adenauer-Stiftung, die für den Innovationspreis nominiert war. Lob erhielt dieser Ansatz von der Jury u. a., weil er sich mit einem gesellschaftspolitisch sehr bedeutsamen Thema auseinandersetzt und in einer hervorragenden Sprache verfasst wurde.

Autor(en)

  • Dr. Hans-Jürgen Frieß Ipsos UU, Germany
Get in touch

Vor allem bei Facebook, aber auch bei YouTube und Twitter wird neben Hate Speech auch eine allgemeine Verrohung der Sprache lokalisiert. Ziel der Studie war es herauszufinden, wie stark die Sprache und der Umgang in den sozialen Medien (hier: am Beispiel Facebook) tatsächlich verroht ist: In welchen Kontexten wird wie kommuniziert, von wem und wovon hängt es ab, wie kommuniziert wird, welche Themen provozieren rabiate Auseinandersetzungen und wie findet auf unterschiedlichen Seiten die Kommunikation der Nutzer (sowohl untereinander als auch mit dem Seitenbetreiber) statt?

Dieser Artikel von Dr. Hans Frieß (Director, Ipsos GmbH) und Dr. Viola Neu (Stellv. Leiterin und Teamleiterin, Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.) ist im November 2020 in BVM inbrief - Der Mitgliederzeitschrift vom Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V. - erschienen.

Den gesamten Beitrag finden Sie im PDF weiter unten.
 

Autor(en)

  • Dr. Hans-Jürgen Frieß Ipsos UU, Germany

Mehr zu

Gesellschaft