AppLife

AppLife ist die proprietäre App von Ipsos, die mobile Techniken für qualitativ hochwertige Exploration nutzt. Zusammen mit Technologiepartnern hat Ipsos eine Mobile Research-Plattform entwickelt, die sich alle wertvollen Gerätefeatures und Funktionalitäten zunutze macht, um kontextbezogene Information zum Konsumentenverhalten zu generieren. Gleichzeitig steht aber vor allem auch die optimale User Experience im Vordergrund. So motiviert die Technologie durch intuitive Bedienung und eine neue Leichtigkeit zur Teilnahme an Marktforschung.

AppLife

Mit welchem Ziel?

Mobile Technologien liefern in zwei Forschungszusammenhängen sehr genaue Ergebnisse:

  • Explorative Forschung:
    • Mit den Verbrauchern in Kontakt treten, egal wo sie sich befinden.
    • Über das Mobilgerät des Verbrauchers aussagekräftige Daten sammeln, bestehend aus Text, Emotionen, Standort und Fotos.

 

Wir kombinieren AppLife mit detaillierten Web-Tagebüchern oder Fragebögen, um die Verhaltensweisen und Einstellungen noch genauer zu analysieren.

  • Live-Events:
    • Das Design nutzt die Vorteile von Mobiltelefonen als Echtzeit-Forschungsgeräte voll aus.
    • Kontextuelle Fragen, um die Event-Erfahrung zu begreifen.

 

Wie wird vorgegangen?

AppLife bietet folgende Möglichkeiten:

  • offene Fragen können gestellt werden;
  • die Teilnehmer antworten mit Text/Fotos und/oder Videos;
  • die Moderatoren können mit den Teilnehmern aktiv in Real Time interagieren;
  • die Teilnehmer können ihre eigenen Profile anlegen;
  • die Teilnehmer können sich untereinander und mit dem Moderator austauschen;
  • Alle auf Kundenseite beteiligten Akteure können jegliche Vorgänge über die App in Echtzeit mitverfolgen.

 

Warum ist unsere Lösung einmalig?

Applife wurde speziell für qualitativ hochwertige Forschungen entwickelt. Beschäftigt man sich mit Mobile Marketing, begegnet man über kurz oder lang dem Begriff „mocial". „Mocial" beschreibt das veränderte mobile Nutzungsverhalten der letzten beiden Jahre durch die Konvergenz von „mobile", „social" und „local". Die zunehmende Kontextualisierung der mobilen Applikationen führt zu tiefgreifenden Veränderungen in unserem Informationskonsum, unserem Kommunikationsverhalten und der Art und Weise, wie und wo wir Kaufentscheidungen treffen. Der mobile Alleskönner ist längst nicht mehr nur reines Vernetzungsinstrument. Durch die Verschmelzung von Diensten auf dem Smartphone befindet sich die Customer Journey zwangläufig kontinuierlich im Wandel. Marketingstrategen stehen demnach vor der Herausforderung, Interaktionsplattformen zu entwickeln, die die mobile Nutzungswirklichkeit widerspiegeln, um nicht an den Rand der Wahrnehmung gedrängt zu werden und um mit größtmöglichem Einfluss an den relevanten Touchpoints präsent zu sein.

New Services