Ipsos @ Research & Results 2018

Auch in diesem Jahr werden wir wieder bei der führenden internationalen Fachmesse für Marktforschung in München vertreten sein. An unserem Stand freuen wir uns, Ihnen wieder eine ganz besondere Aktion zu bieten:

In unserer  NeuroSuite können Sie neurowissenschaftliche und biometrische Ansätze wie Eye-Tracking, EEG, Facial Coding, Finger Sensor und Voice Pitch Analysis selbst im Vergleich testen und dabei die Einsatzmöglichkeiten für Ihre Projekte direkt erleben. 

Besuchen Sie uns an Stand 115!

Ipsos auf der R&R. Standgestaltung

Wir freuen uns auch, Sie bei einem unserer drei Workshops begrüßen zu dürfen.

Herausforderungen der Reputationsforschung in Zeiten der Globalisierung am Beispiel von Volkswagen

Mittwoch, 24.10.2018, 13:30 - 14:15 Uhr, Raum 2

Das Reputationskapital einer Organisation stellt einen wichtigen Wettbewerbsvorteil dar, so die Theorie. Aber ist dem wirklich so? Welchen Einfluss hat der Ruf einer Organisation auf deren Wert und ist dieser Zusammenhang messbar? Thomas Beck von VW und Dr. Robert Grimm von Ipsos sprechen über Corporate Reputation Management und die Herausforderungen, vor denen Unternehmen stehen, die in internationalen Märkten operieren. Dabei geben sie einen Einblick in Design und Umsetzung von Reputationsforschung auf globaler Ebene.

Präsentiert von: Dr. Robert Grimm, Associate Director Public Affairs & Corporate Reputation, Ipsos; Thomas Beck, Group Strategy/ Sustainability, Volkswagen AG

Online-Bewertungen und Kunden-Feedbacks analysiert mit Ipsos Places Review. Vorstellung anhand einer aktuellen Fallstudie von sieben Automobilmarken

Mittwoch, 24.10.2018, 16.45-17.30 Uhr, Raum 3

Bewertungen über Unternehmen auf Online-Bewertungsplattformen wie Google Places nehmen zu, gleichzeitig werden Entscheidungen von Kunden oft ganz erheblich von diesen beeinflusst. Wir haben in Deutschland zum „Ipsos Places Review“ Ansatz eine Pilot-Studie durchgeführt, bei der die Kunden-Bewertungen und -Kommentare zu über 4.000 Standorten von sieben Automobilmarken– Showrooms oder Werkstätten – gesammelt und analysiert wurden.
Präsentiert von: Andreas Hubatschek, Director Automotive, Ipsos; Stefan Maas, Practice Lead Social Media Exchange

InstaBubble – Primärforschung auf Instagram, um junge Zielgruppen effektiv anzusprechen. Eine Fallstudie mit der Beiersdorf AG

Donnerstag, 25.10.2018, 13.30-14.15 Uhr, Raum 2

Für eine Grundlagenstudie zur Hautpflege von 13- bis 24-Jährigen in Deutschland und Indien haben wir gemeinsam mit der Beiersdorf AG einen innovativen Methodenmix angewendet. Dabei steht die Ipsos InstaBubble im Fokus. Diese holt die jungen Menschen dort ab, wo sie ohnehin permanent aktiv sind und sämtliche Features aus dem Effeff kennen. Durch die Kommunikation auf sicherem Terrain (Instagram) wird die Forschung für die Teilnehmer zum Spaß und damit die Erkenntnisse für unseren Kunden tief und vielschichtig.
Präsentiert von: Judith Zumdohme, Senior Research Executive, Ipsos UU;  Aniko Koop,  Client Manager qualitative Research, Ipsos UU;  Jörg Voigt,  Senior Consumer Intelligence Manager, Beiersdorf AG

Speakers :

  • Dr. Robert Grimm, Ipsos Public Affairs, Deutschland

  • Thomas Beck, Volkswagen AG, Deutschland

  • Andreas Hubatschek, Ipsos, Deutschland

  • Stefan Maas, Ipsos SMX, Deutschland

  • Judith Zumdohme, Ipsos UU, Deutschland

  • Aniko Koop, Ipsos UU, Deutschland

  • Jörg Voigt, Beiersdorf AG, Deutschland

New Services