Unterschätzen Sie Werbeforschung nicht!

Wie Ihnen Werbeforschung dabei helfen kann, langfristige Auswirkungen Ihrer Kampagnen zu messen und zu verstehen.

Autor(en)

  • Adam Sheridan
Get in touch

Binet und Field haben in ihrer wegweisenden Arbeit "The Long and the Short of It" die Diskussion um den Wert von Kreativität neu befeuert, indem sie zeigten, dass Werbung, die Auszeichnungen für Kreativität gewonnen hat, auch mit höherer Wahrscheinlichkeit positive Effekte auf den Geschäftserfolg hat als nicht prämierte Arbeit.
Dies war für die Werbeindustrie ein Meilenstein, da Werbetreibende sich nun nicht mehr auf beispielhafte Anekdoten verlassen mussten, sondern eindeutige Belege dafür hatten, dass die Investition in gute, kreative Werbung sich langfristig lohnt. Letztendlich konnte dadurch belegt werden, dass mutige und kreative Werbung, die Auszeichnungen gewinnt, auch genau die Werbung ist, die langfristigen Einfluss auf das Geschäft hat. Dies sollte Werbetreibende dazu ermutigen, in originelle Werbung zu investieren, die zum Nachdenken anregt und sich den Branchenstandards widersetzt.
Die Autoren gingen jedoch noch einen Schritt weiter, und versuchten, Faktoren zu identifizieren, die den langfristigen Geschäftserfolg von Kommunikation fördern oder behindern. Dabei machten sie eine Entdeckung, die all jene, die sich mit der Untersuchung von Werbeerfolg beschäftigen, überraschte: Kampagnen, die zuvor getestet worden waren, zeigten sich als weniger vielversprechend für den langfristigen Geschäftserfolg als solche, die nicht getestet worden waren. Um diesen Widerspruch zu untersuchen, haben wir eine Metaanalyse aktueller Fälle aus der globalen Datenbank von Ipsos durchgeführt. Mit überraschendem Ergebnis.

 

Autor(en)

  • Adam Sheridan

Mehr zu

Medien & Marken - kommunikation