(R)Evolution der Shopper-Forschung: Mit verhaltens-basierten Ansätzen am POS gewinnen

Die Digitalisierung und Technologisierung hat einen großen Einfluss auf unser Leben als Konsumenten. Dies betrifft nicht nur die Art und Weise, wie wir einkaufen, sondern beginnt bereits ganz am Anfang der Shopper Journey: Wie Konsumenten bewusst – und vor allem unbewusst – auf Marken aufmerksam werden und wie sie (Kauf-)Entscheidungen treffen.

(R)Evolution der Shopper-Forschung: Mit verhaltens-basierten Ansätzen am POS gewinnen

(R)Evolution der Shopper-Forschung
 

Denn nicht nur der Umfang an Informationen zu Marken, Produkten und Angeboten ist immens gewachsen, auch bieten sich jetzt unzählige neue Möglichkeiten, Produkte und Services aller Art jederzeit und an jedem Ort zu kaufen. Entsprechend verändern sich Einkaufsgewohnheiten, aber auch Erwartungen an das Angebot von Produkten und Geschäften, an Services und auch an die Customer Experience. Unternehmen, die sich in diesem Umfeld erfolgreich durchsetzen wollen, müssen ihre Kunden mit ihren Wünschen und Bedürfnissen nicht nur genau verstehen. Sie müssen auch die Variablen identifizieren, die am modernen POS relevant sind. Und schließlich, wie diese optimiert werden können, so dass die Entscheidungsfindung der Konsumenten in ihrem Sinne beeinflusst werden kann.

Mit NORM Simstore haben wir bei Ipsos eine Plattform für virtuelle Regal- und Packungs-Tests gelauncht, die Marketern in unserer heutigen Omnichannel-Welt schnelle agile Lösungen für erfolgreiche Maßnahmen am POS bietet. Unsere virtuelle Einkaufsumgebung ermöglicht, Packungs- und POS-Konzepte online zu testen, zu quantifizieren und zu verstehen. Das Portfolio reicht dabei von Packungs-, Planogramm-, und Regal-Tests bis hin zu Store-Tests online, und kann national und international eingesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Onepager.

Onepager deutsch   Onepager english

Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie uns gern!

Heidi Neubert

Steffen Goik

 

Konsumenten & Shopper