Handelsmarkenmonitor 2020 - Handelsmarken zunehmend auf Augenhöhe mit Herstellermarken

Handelsmarken erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. In den Regalen der Supermärkte und Discounter, aber auch in Drogeriemärkten lassen sich in immer mehr Kategorien immer mehr Produkte von Handelsmarken finden. Diese werden von den Konsumenten mittlerweile vielfach auf Augenhöhe mit den Herstellermarken gesehen, sodass es ihnen gelungen ist, eine echte Alternative zu diesen darzustellen.

Autor(en)

  • Tina Geitz Senior Research Executive
Get in touch

Supermarkt

5 Facts:

  • 96% der Deutschen kaufen Handelsmarken
  • 66% schätzen Handels- und Herstellermarken als gleichermaßen vertrauenswürdig ein
  • 70% achten auch bei Handelsmarken auf Sonderangebote und Preisnachlässe
  • 71% der Konsumenten wünscht sich mehr regional hergestellte Handelsmarken, gleichzeitig wächst auch die Zahlungsbereitschaft für diese
  • 78% fordern, dass Handelsmarken beim Thema Verpackung die gleichen Ansprüche erfüllen müssen wie Herstellermarken

Beim Einkaufen greift ein Großteil der Konsumenten in den unterschiedlichsten Kategorien zu Handelsmarken und schätzt dabei besonders das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und die gute Qualität. Insbesondere in der jungen Zielgruppe stellen hochwertige Verpackungsdesigns von Handelsmarken ein besonderes Qualitätsmerkmal dar und sind durchaus Trigger für Spontankäufe. Unabhängig von der Zielgruppe gewinnt das Thema Nachhaltigkeit auch für Handelsmarken und die Auswahl des Händlers zunehmend an Bedeutung. Entsprechend der höheren Relevanz, wächst auch der Wunsch nach noch mehr Handelsmarken mit regionalem Bezug weiter. Während die Handelsmarken insgesamt und auch im Drogeriebereich nach wie vor positiv wahrgenommen werden, wächst das Misstrauen in Fleischprodukte von Handelsmarken weiter.

Der Handelsmarkenmonitor ist eine seit 2015 bestehende Kooperation zwischen der Lebensmittel Zeitung und dem Marktforschungsinstitut Ipsos, in dessen Rahmen jährlich die repräsentative Untersuchung der Sicht der Verbraucher auf die Handelsmarken erfolgt. Dafür werden in 1.000 Online-Interviews haushaltsführende Personen ab 18 Jahren befragt. Der diesjährige Handelsmarkenmonitor bestätigt das weiterhin wachsende Potenzial der Handelsmarken und thematisiert erstmals auch Bereiche wie Nachhaltigkeit und Verpackung sowie fleischlose Alternativen.

Angebotsinformationen

Den umfassenden Bericht des Handelsmarkenmonitors 2020, der alle Ergebnisse der Studie enthält, können Sie für 980€ (zzgl. 19% MwSt.) bei uns erwerben. Kontaktieren Sie uns gerne: de-shopper@ipsos.com

Autor(en)

  • Tina Geitz Senior Research Executive

Mehr zu

Konsumenten & Shopper